Spannungsoptik

Spannungsoptische Untersuchungen

Das Oberflächenschichtverfahren (Stress Coat) ist eine bewährte Methode zur Ermittlung der flächigen Spannungs- und Dehnungsverteilung bei statischer wie auch bei dynamischer Belastung des realen Bauteils.

Mithilfe eines Reflexionspolariskops ist es möglich die Dehnungsgröße (Isochromaten) und die Dehnungsrichtung (Isoklinen) an jedem Punkt der Prüffläche zu beurteilen.

Isochromaten
Isoklinen

unsere Dienstleistungen zur Spannungsoptik

Ansprechpartner
Alexander Zerr
E-Mailalexander.zerr@funde.de
Telefon+49 911 93 77 38 0
Fax+49 911 93 77 38 9